Die Reise hat begonnen, hier könnt Ihr euch
über den neusten Stand informieren:

22.02.2014
Oreillys Rainforest Retreat

Hallo Freunde der Sonne,
nach knapp einem Monat hab ich endlich wieder eine Internetverbindung und die Zeit mal wieder ein Update
zu schreiben ;)
Wie sollte es auch anders sein: Mir gehts noch immer sehr sehr gut.
Ungefähr 5 Wochen bin ich jetzt mitten im tiefsten Jungle (1,5 Stunden Autofahrt bis zur nächsten Stadt).
Und es ist schwer zu beschreiben wie es hier so aussieht. Deshalb werde ich auch wieder nen paar
neue Bilder hochladen, so könnt Ihr euch dann den besten Eindruck selbst verschaffen.
Jooa was mache ich hier den ganzen Tag?! Es gibt nicht ganz viel zu tun...
Von 15 Uhr bis um 22 Uhr bin ich meist mit arbeiten beschäftigt und danach sitzen wir meist mit nen
paar Leuten zusammen und quatschen bis tief in die Nacht. Ab und an fahren wir dann aber Nachts auch
noch runter die Stadt um einfach mal wieder andere Leute zu sehen und zu feiern ;)
Das ganze ist hier echt sehr familiär und ziemlich cool.
Jetzt bleibt mir noch ne knappe Woche hier und dann heißt es wieder den Rucksack packen und ab nach
Sydney. Von da geht dann mein Flieger nach Phuket :) 4 Wochen einfach mal wieder Urlaub machen,
am Strand liegen und und und...
Schon klar, dass ich mich da mega drauf freue ;-)
Jetzt werd ich mich aber erstmal für die Arbeit fertig machen und die letzten Tage in vollen Zügen genießen.
Bis Bald mal wieder =)

20.01.2014
Oreillys Rainforest Resort

Hallo mein Lieblinge :-D
Jetzt ist es wieder an der Zeit für ein Update von mir...
Ich entschuldige mich, dass es nurnoch so wenig von mir zuhören gibt. Ich muss zu meiner Verteidigung
allerdings sagen, dass das australische Leben mich einfach schon so eingeschlossen hat und man
so etwas wie einen Alltag hat. ;-)
Mir geht es immernoch sehr sehr gut hier in der 20.000km Ferne.
Jetzt aber erstmal zu meinem Erlebten:
Mitlerweile habe ich fast 4 Monate Hayman Island hinter mir gelassen, da das Resort für 6 Monate
geschlossen wurde um erneut 200 Millionen $ für Renovierungsarbeiten auszugeben.
Eine sehr sehr schöne Zeit (ich würde es fast als unbeschreiblich bezeichnen) in der ich viele gute
Freunde aus der ganzen Welt gefunden habe ist nun also vorbei. Ja ich kann es nicht anders sagen,
aber es hat mich schon etwas traurig gemacht, es war halt einfach mein Zuhause.
Am 15.01 ging es also für fast alle Mitarbeiter runter von der Insel. Nach einer sehr langen Partynacht
hieß es dann morgens um 4.45 Uhr aufstehen um erneut den gepackten Rucksack zu schnappen und
wieder das Reisen zu starten.
Ich habe an diesem Tag einfach so fast alle möglichen Reisemittel genutzt.
Es ging los mit dem Boot, danach kam der Bus zum Flughafen... Klar danach der Flieger nach Brisbane
weiter ging es mit dem Zug an die Gold Coast da bin ich dann erstmal planlos in der Pampa gelandet
ohne zu wissen wo genau ich bin. Also wieder in einen Bus und eine Nacht in Surfers Paradise verbracht.
Am nächsten Morgen habe ich mir dann einen Shuttle geschnappt um mein nächstes Ziel anzusteuern.
Jetzt grade bin ich im Hinterland der Gold Coast und habe hier im Regenwald mal wieder einen der
schönsten Arbeitsplätze überhaupt gesichert.
Endlich habe ich wieder das Leben eines Barkeepers wieder... Die ganze Nacht wach sein und schön lange
schlafen :-) Nach 3 Tagen muss ich echt sagen, dass es mir auch hier sehr sehr gut gefällt.
Abends in einer Bar zu arbeiten und jedesmal den Ausblick auf einen der wunderschönsten
Sonnenuntergänge zu genießen ist definitiv wieder einmal unglaublich.
Morgen habe ich einen Tag frei und werde erstmal etwas die Wildniss und das Resort erkunden.
Hier werde ich jetzt bis Anfang März bleiben um dann 4 Wochen in Thailnad zu verbringen..
Es wird GEEEEEIL :-D
Danach freue ich mich dann erstmal drauf 3 Wochen mit Daddy Australien unsicher zu machen ;-)
Jetzt werde ich erstmal noch nen bisschen Zeit mir meinen neune Kollegen verbringen und dann ziemlich
fertig von der letzen Nacht ins Bett zu fallen :-P
Bis bald :P Ich vermisse euch

Weihnachten mal etwas anders:
30 Grad, Palmen, ein Tag im Pool, Santa wird im Helikopter an den Strand geflogen, australische live Country-Musik und am Ende ist dann doch bei mir noch die richtige Stimmung aufgekommen... Definitiv geil
In diesem Sinne Frohe Weihnachten aus Australien

04.12.2013
Jaaaa... Ich lebe noch, es ist kaum zu gauben aber endlich mal wieder ein Lebenszeichen von mir :-P
Es ist aber einfach in dem letzen Monat nicht so viel passiert, dass es einen Bericht wert war, da habe ich meine Zeit doch lieber anders verbracht.
Jetzt hat sich aber mitlerweile doch ein so einiges angesammelt und ich hab nen bisschen was zu erzählen.
Mir geht es hier noch immer wunderbar und während es in Deutschland immer kälter wird hält hier der Frühling Einflug. Ich muss schon sagen, dass ich es ziemlich genieße zu erzählen, das ich so um 32 Grad habe.
Sonst verändert sich das Wetter aber auch. Es wird windiger und das Meer spielt langsam auch verrückt.
Man muss sich echt überlegen ob man noch nen Fuß ins Wasser setzt, wenn vor ein paar Tagen ein 4-5 Meter großer Tiegerhai nur 150m vorm Strand gesehen wurde und die sich Quallen (manche durchaus tödlich) um die Insel tummeln. Aber keine Sorg: verrückt bin ich, aber nicht lebensmüde.
Nach 2 1/2 Monaten hab ich es dann auch mal geschafft Hayman Island das erste Mal für einen Tagesausflug zu verlassen. Das ganze natürlich nicht mit dem Boot sondern stilvoll mit einem Wasserflugzeug. Ich sags euch:
ES WAR DER HAMMER... Die ganzen Riffe und Inseln aus der Luft zu sehen war sehr beeindruckend.
Einen Tag am Festland und gleich erstmal zu Mc Donalds und ordentlich Fast Food genossen (musste sein) :-D
War echt mal wieder nett etwas anderes zu sehen :-D
Weihnachtsstimmung will bei mir aber einfach nicht aufkommen wenn man den ganzen Tag in der Sonne verbringt. Es fühlt sich eigentlich noch an als wäre es Mitte Juli.
Morgen habe ich erstmal einen Tag frei und am Sonntag gehts dann mit ner ordentlichen Gruppe von Mitarbeiten zum Whitehaven Beach (der weißeste Strand der Welt und Sand aus Mineralien, so fein wie Puderzucker).
Es kann nur genial werden :-P
Jetzt reicht es aber auch wieder mit Tippen. Ein paar Fotos dürft ihr auch wieder angucken, allerdings sage ich vorher "Sorry für die Augenringe, die Nacht zuvor war doch etwas länger". Und wie immer gibts mal wieder nen paar Eindrücke von den Tieren die mich täglich begleiten :-)
In diesem Sinne eine frohe Weihnachtszeit an alle ;-) Wer diese schöner verbringt dürft Ihr für euch selbst entscheiden :D

27.10.2013
Und wieder mal ein Hallöchen aus den Tropen :-P
Mich wundert es nicht, mir gefällt hier es immernoch super gut. Seit 6 Wochen verbringe ich jetzt meine
Zeit auf der einsamen Insel. Man stellt sich vielleicht die Frage ob es nicht irgendwann nicht ein wenig
langweilig wird. Klare Antwort: NEIN!
Es gibt mit Sicherheit ein schlimmeres Gefühl als morgens aufzustehen und feststellen zu müssen
"Wow heute hast du wieder ein Tag im Paradies".
Natürlich sind meine freien Tage die Highlights die ich hier habe.
Ob man sich nen kleines Segelboot ausleiht und ein wenig auf eigene Faust nen bisschen rum schippert,
Auf nem Surfboard vor dem Strand rum paddelt, angeln geht, oder beim Schnorcheln auf die Idee kommt
Hummer zu fagen :-D
Das war auch mein Highlight dieser Woche. Bewaffnet mit Messer, Netz und Handschuhen in den Ozean
zu springen und sich sein Abendessen frisch zu fangen war schon ziemlich genial ;-)
So ganz im Sinne vom Leben was die Natur dir schenkt ging es dann auch mit 2 sehr ansehnlichen
Exemplaren nach Hause. Die sind dann auch recht zügig auf dem BBQ-Grill gelandet.
Ein Gaumenschmaus sag ich Euch :-D
Natürlich findet ihr davon auch nen paar Bilder auf meiner Seite...
Jetzt reichts auch erstmal hier^^
Bis die Tage und liebe Grüße euer "Herman the German"

19.10.2013
Jaaa wow wie die Zeit verfliegt...
Mitlerweile bin ich schon über 3 Monate weg und in manchen Momenten kommt es mir so vor, als wären
es erst 2 Wochen :-D
Hier auf Hayman Island ist das Leben immernoch vom aller feinsten ;-)
Vor 2 Wochen wurde ich zum Teamleader der Poolcleaner befördert. Heißt für mich, dass mein Tag ziemlich
entspannt ist :-D Endlich kein dummes Algen schieben in dem riesigen Pool, ich mache nurnoch die
sehr angenehmen Sachen ;-) Ich meine es gibt echt schlimmeres als in Pools von den Beach Villen zu
dümpeln (die Gäste zahlen pro Nacht $3000 für eine Nacht).
Sonst passiert hier allerdings nicht viel spektakuläres. Ich würde nicht sagen, dass ein Tag wie der andere
ist... Denn immerhin wechselt die Location wo man Abends am trinken ist jedes mal :-D
Bald werde ich aber erstmal zusehen, dass ich hier auch endlich mal ans Tauchen kommen :)
Heute gibt es dann nach einigen Wochen auch mal wieder nen paar neue Bilder von mir und aus der
lertzen Zeit zu sehen :-)
Bis Bald ihr Lieben

30.09.2013
Eine Palme direckt vor der Haustür? Das ist das was ich mir immer gewünscht habe =)
10 Tage lang schon kein Update mehr geschrieben... Da kann man mal merken wie die Zeit hier doch
rennt :P
Heute bin ich mitlerweile schon 2 Wochen auf Hayman Island und es kommt mir vor als wären es grade
mal 4 Tage :-D
Das Inselleben gefällt mir von Tag zu Tag mehr und die Arbeit wird auch immer ertäglicher :P
Heute hab ich es endlich mal organisiert bekommen den ersten Fuß in einer der vielen Bars zu setzen
um ab morgen mein können da unter Beweis zu stellen ;)
Es geht also hoffentlich langsam aber sicher weg vom Poolcleaning hin zum ersehnten bartending.
Wirklich was neues gibt es eigentlich nicht zu erzählen, außer das es von Tag zu Tag heißer wird ;)
Die nächste Zeit wird erstmal noch ordentlich die Zeit genutzt um schnorcheln zu gehen, denn bald kommen
Quallen :P
Heute hab ich mal wieder nen Tag frei und der wurde erstmal richtig zum ausschlafen genutzt...Jetzt wird
noch nen bisschen in der Sonne gebrutzelt und dann wars das für heute auch schon wieder :)
Ich wünsch euch nen tollen Start in die Woche und bis bald :P

20.09.2013

Halli Hallo Halunkel :P
Und schon wieder melde ich mich ausm Paradies zurück :)
Es ist tatsächlich so schön wie man es sich vorstellt :P Ich erzähl einfach mal nen bisschen was zu meinem
Tagesablauf ;)
Morgens um 5 klingelt der Wecker (so garnicht meine Zeit) ;D dann heißt es zügig fertig machen und
ab zum Frühstück ;) Um 6 geht dann das Geschufte los :D
Also wird ersrnal Pool Nr 1 gesäubert und danach wird sich dann auf den Mainpool konzentriet.
Das gute Stück fasst einfach mal 7.4 Millionen Liter Wasser. Das ist so unverstellbar groß. Damit ihr mal
nen Maßstab habt: das ist 3x so viel Wasser wie in ein olympisches Schwimmbecken passt ;)
Da geht dann das richtige Schuften los^^ Am Tag bin ich so zwischen 5 und 6 Stunden und kümmer mich
um das gure Stück :D Schrubben schrubben und nochmal schrubben ist angesagt^^ Schließlich darf man
in so einem Resort nicht mal nen Ansatz von Algen sehen ;)
Arbeit endet dann um 14.30... Da bin ich dann so geschafft das es erstmal ins Bett geht :D
Nach nem Mittagsschlaf wird dann einfach mal wieder in den Tag rein gelebt :P
Abends nen paar Bierchen und dann zügig ins Bett ;)
In den nächsten Tagen versuche ich mir nen Job in der Gastro hier besorgen :D So toll ich die Arbeit dann
nämlich dann doch nicht :D
Bis die Tage mal, genießt das kalte Wetter während ich weiter meine knackigen 30 Grad habe :)

16.09.2013

Es ist geschafft!
Die Fähre heute morgen pünktlich erreicht, eine geile Fahrt durch die Withsundays gehabt und jetzt bin
ich tatsächlich da, wo ich nie zu träumen von gewagt habe :-D
Ich werde jedes mal aufs neue von diesem Land zu tiefst beeindruckt^^
Hier angekommen wurde auch ich als billiger Poolcleaner alleine mit nem Shuttel abgeholt und mir wurde so
einiges auf dem Weg gezeigt und erklärt ;)
Ich sitze jetzt grade auf dem Balkon von meinem 2-Bettzimmer, habe den Papierkram erledigt und habe
den Tag zu meiner Verfügung...
Also hab ich mir grade erstmal meine Kamera geschnappt und bin los gedackelt ;)
Die Fotos seht ihr wie immer eine Seite weiter...
Und es ist tatsächlich alles so wie beschrieben! Es ist einfach das Paradies.
Die Mitarbeiter haben ein eigenes kleines Dorf mit Pool, Restaurant, Bar, Pool-Tischen, Fitness-Studio
und allem was man sich nur wünschen kann :-D
Ich würde sagen hier kann man es definitv aushalten^^
Morgen früh um 6 Uhr geht dann auch meine erste Schicht los. Ich freu mich drauf dann noch mehr vom
Resort zu sehen...
Jetzt lege ich mich doch aber erstmal noch ein wenig an den Pool.
Bis in ein paar Tagen und dann gibts noch mehr zu erzzählen fürchte ich :D

11.09.2013

Tachen liebe Welt :-P
Und nach ner knappen Woche melde ich mich endlich mal wieder zurück...
Wie auch anders zu erwarten gehts mir mal wieder oder immernoch prächtig.
Ich bin momentan noch in Hervey Bay, der Ort wo ich vor und nach Fraser Island schon war.
Joa was habe ich in der letzen Woche so erlebt? Das wars dann auch schon :-D
Dies kleine Städtchen hat außer einem langen Strand einfach nichts zu bieten^^ Man kann zwar viele
Ausflüge machen, für die bezahlt man allerdings nen Haufen Asche.
Der Grund warum ich hier bin ist auch kurz zu beschreiben: JOBSUCHE
Nach knapp 2 Monaten reisen muss die Kasse dann auch langsam mal wieder aufgefüllt werden :-D
Dem entsprechend habe ich also die ganze Zeit auf ner Online-Jobbörse gehangen und und Bewerbungen
geschrieben (schon ziemlich ermüdend der Spaß)
Nach einiger Zeit und der gefühlten 500sten Bewerbung endlich die erste Rückmeldung... Ein Restaurant
knappe 3000Km weit weg. Mein erster Gedanke: "Shit egal, hin da es ist wenigstens nen Job".
Also habe ich alles mit dem Arbeitgeber geklärt und dann gings richtig rund. Innerhalb der letzen 3 Tagen
hatte ich dann 4 potintielle Arbeitsplätze an der Hand.
Die Entscheidung viel dann allerdings garnicht mehr schwer, denn ab Montag wartet eine Job auf den
WITHSUNDAYS... Die Trauminsel "Hayman Island" mit einem der weltweit besten Resorts erwartet mich.
Nach den ganzen Niederschlägen der letzen Woche hat mich dann doch das australische Glück
endlich erreicht. Na gut es ist nen Poolcleaner Job aber, wen interessiert das schon wenn man um 14.30
Feierabend hat und ab da das absolute Paradies genießen kann, dass ich mir wünschen könnte.
Da werde ich die nächsten Monate jetzt wohl in Uniform im Safari-Look verbringen. :-D
Dann geht es am Freitag Abend mit einer 12-stündigen Busfahrt wieder in den Norden nach Airlie Beach
wo mich am Montag das Boot auf die Insel schippert.
Die Freude ist unbeschreiblich gross, ich meine es ist sooooo schön da :-D Alle die es interessiert können
sich ein Video von der Insel unter diesem Link angucken: http://www.youtube.com/watch?v=iKDm1x5pRao

Ich melde mich dann ausm "Urlaub" wieder, bis bald :)

04.09.2013

Fraser Island:
Halli Hallo,
da melde ich mich doch mal wieder zu Wort, heute mit dem längsten Text, den ich bisher geschrieben habe.
Macht Euch also auf ne heftige Geschichte gefasst. :D
Mein Trip nach Fraser Island liegt hinter mir und es hätte alles so schön werden können...
Gleich beim Abglegen der Ferry zur Insel haben wir erstmal elegant nen paar Delfine durchs Wasser
springen gesehen =)
Doch dann gings los: Ab auf die Insel, Reifendruck runter und mal gucken was der Geländewagen von Anwar
so leisten kann. Nach 3 Km sind wir dann das erste Mal im knietiefen Sand stecken geblieben. Das ganze
hat sogar noch echt Spaß gemacht, dass Auto da wieder raus zu kriegen. Der Handover kam dann allerdings
als wir weitere 4 Km gefahren waren, das Auto wird langsamer und lässt sich nurnoch rückwärts fahren.
Also wollten wir uns von nem anderen Kerl abschleppen lassen, das ging allerdings aber auch nur ne Zeit gut.
Anschließend wurden wir dann von Peter einem extrem netten Guide für Offroad-Bustouren aufgesammelt.
Der hat uns dann mit dem Hab und Gut was wir in nen paar Sekunden zusammen packen konnten wieder
zum Kingsfisher Bay gebracht (der Ort wo wir gestartet sind).
Da angekommen ist uns dann aufgefallen das wir keinen Tropfen Wasser oder was zu essen dabei hatten.
Also hat uns Peter für den ersten Abend noch mit ein paar Hühnerschenkeln, Nudel- und Kartoffel-
salat versorgt.
Wir also unsere Zelte geschnappt und ab in die Berge von Fraser Island. Den einzigen Abschleppwagen
hatten wir da schon für den nächsten Tag um 14 Uhr geordert. Alle ein bisschen gefrustet sind wir nach
ein paar Gläsern Goon dann ins Zelt gefallen.
Am nächsten Morgen sind wir dann recht früh aufgestanden und um 9 Uhr einen Walk zum Lake McKenzie
zu starten. Die Information die wir von einer Dame an der Rezeption bekommen haben war, dass man
zu Fuß etwa 2 1/2 Stunden brauchen würde. Alles klar los gehts: eingepackt lediglich 2 Liter Wasser
für 5 Leute, man sollte die Flaschen am Lake ja wieder auffüllen können.
Nach knapp 4 Km sind wir dann an nem echt schönen Strand angekommen, ein paar Bilder geknipst
und weiter ging es. Ca 300 Meter später das Schild "10,3Km zu Lake McKenzie" Uff, das ist dann doch
schon recht weit, wir mussten ja aber sowieso in die Richtung um später am Auto zu sein. Also los...
Nach geschlagenen 4 Stunden Fußweg durch das Buschland der Insel waren wir endlich da. Es war traum-
haft, der Sand so weiß wie Zucker und so feiner als jedes Peeling. Hier haben wir dann eine Stunde verbracht
und sind dann wieder gen Auto aufgebrochen. Allerdings mussten wir dann feststellen, dass wir unsere
Flaschen doch nicht auffüllen können. Naja egal es sollten ca. 4 Km zum Auto sein, das halten wir dann
auch noch ohne Wasser aus (da haben nämlich 10 Liter auf uns gewartet). Da mussten wir dann allerdings
die vermeindlich einzige Offroad-Straße nehmen...
Nach einer Stunde Fußmarsch durch kniefiefen Sand kamen die ersten Zweifel auf "Wir müssen doch
langsam mal da sein?!" "Wie lang dauert das wohl noch?" Naja egal wir mussten weiter. Mitlerweile war es
dann schon nach 14 Uhr und wir mussten uns echt beeilen durch DEN Sand und den Berg hoch zu kommen.
Die Zeit verging weiter und weiter, kein Auto in Sicht...
Nach 9,8 Km kamen wir an eine Kreuzung. Hmm die kennen wir doch?!
Scheiße voll am Auto vorbei =( Es gibt also doch 2 Wege und nicht wie in den Karten eingezeichnet nur
einen Weg... Zu dem Zeitpunkt waren wir dann echt am Ende unserer Kräfte und wollten einfach was zu
trinken. Ein älteres Ehepaar hat uns dann mit Wasser versorgt und zurück zum Kingsfisher Bay gebracht.
An dem Tag sind wir also geschlagene 26Km mit 2Litern Wasser für 5 Leute gelaufen.
Am Bay mussten wir dann erstmal den Abschlepper kontaktieren und uns mit ihm auf 10 Uhr am
folgenden Tag verabreden. Unser Glück war, dass wir wieder mal auf Peter getroffen sind der 2 von uns
am nächsten Morgen mitnehem und am Auto wieder raus lassen konnte.
So lief dann auch alles wunderbar, das Auto wurde abgeschleppt und um 16 Uhr konnten wir es dann auf
die Ferry schieben.
Wieder zurück am Festland wurde dann versucht den Australischen ADAC zu kontaktieren um das Auto
erneut in die nächste Stadt schleppen zu lassen. Bis zu dem Zeitpunkt sind schon $700 für das erste
abschleppen drauf gegangen :-/
Also noch mehr Kosten für das 2. abschleppen. Der Wagen konnte allerdings nur 2 von uns mitnehmen.
Dann mussten halt 3 warten... Kaum noch Handyakku und in der Hoffnung bald von den anderen mit dem
Van abgeholt zu werden kam dann der Anruf: "Bei uns dauert es noch mindestens 2 Stunden".
Dann haben wir uns einfach nen Taxi bestellt, schließlich kam es auf die §50 dann auch nicht mehr an.
Ende vom der Geschicht ist: das Getriebe ist im Eimer.
Immerhin leben noch alle und keiner hat außer ner Menge Blasen keine bleibenden Schäden, außer
der Erinnerung an einen 3-tägigen Höllentrip, erlitten.
Gestern Abend habe ich dann mal wieder in nen Hostel eingecheckt um nach 3 Wochen endlich mal wieder
ne Matraze zu haben :D
Soweit geht es mir aber doch echt gut... Nach ein paar Stunden schlafen ist alles wieder verkraftet.
So jetzt ist aber auch genug geschrieben.
Auf zur Waschmaschine, meine Klamotten sehen aus wie Bolle.
Bis die Tage, Euer Surival Profi

31.08.2013

Halli Hallo und liebe Grüße aus der Sonne =)
Ich melde mich heute mal aus Hervey Bay. Mitlerweile liegen knapp 2.500 Km im Auto hinter mir.
Gestartet in Cairns, danach Port Douglas, Capre Tribulation, Tablelands und immer so weiter...
In den letzen Tagen war ich in Airley Beach um da mal endlich mal für 3 Nächte zu sein (ziemlich gut sein Zelt
nicht jeden Tag wieder ab und neu aufzubauen). Dann ging es aber auch direckt weiter Richtung Hervey Bay
wo ich heute angekommen bin. Zwischenstops gab es in Agnes Water und 1770 (das ist tatsächlich der
Name einer Stadt hier :-D Das ganze hat aber auch einen Sinn, das war der Ort an dem Australien entdeckt
wurde). Das ganze klingt natürlich alles sehr verlockend, doch meine Erfahrung ist mitlerweile, dass es
keine längeren Strecken ohne Probleme gibt. So war es dann auch diesmal... Vorgestern morgen, der
Van ist beladen und alle sind bereit zu starten. Nur das Auto mal wieder nicht :-D Starthilfe, Anschieben
egal was wir probiert haben, es hat nichts gebracht, der Motor wollte einfach nicht so wie wir.
Also wurde mal der Abschleppwagen gerufen und los ging es zur nächsten Werkstatt. Das Gute an diesem
Tag war meine erste Fahrt in einem LKW :-D
Heute war echt mal wieder nen total beeindruckender Tag, zwischen tollen Stränden habe ich das erste mal
ein freilebendes Emu gesehen und nen Kangaroo im XXL Format das nur ein paar Meter neben dem Auto
her gehoppelt ist (normalerweise liegen die nämlich nur tot an der Straße).
Morgen früh wird dann zeitig aufgebrochen und mit der Fähre nach Fraser Island übergesetzt, wo dann
eine 3-tägige Offroadsafari auf ner Trauminsel auf mich wartet. Meine Güte wie ich mich schon drauf freue =)
Danach wird es dann aber auch echt mal Zeit nen Job zu suchen ;-) Schließlich bin ich jetzt ja auch schon
seit 45 Tagen im Urlaub :-D
Jetzt nochmal zu meinem Wohlbefinden, mir gehts wie immer bestens, mir scheint noch immer die Sonne
ausm Hintern, an Sonnenbrand brauch ich dank meiner Hautfarbe mitlerweile auch nicht mehr zu denken
und jaaaa die Zeit hier ist jetzt schon einfach unvergesslich :)
Jetzt ist es bei mir Zeit zu schlafen... Das nächste Update und Bilder gibt es dann nach Fraser Island.
Bis in ein paar Tagen...

Leider muss ich mitlerweile anfangen die ersten Bilder meine Reise zu löschen, weil ich nur 10Mb an Bildern hochladen kann :-(

26.08.2013

Und schon wieder finde ich die Zeit ein neues Update zu schreiben.
Nach ein paar Kilometern an der Ostküste bin ich heute in Airley Beach angekommen... Ein kleinen aber
verdammt schönen Stadt... Hier werden jetzt erstmal 2 Tage gecampt und dann gehts weiter gen
Fraser Island wo ne Offroad-Safari wartet :)
Mir gehts immernoch aller erste Sahne und ich kann mir es nicht schöner vorstellen, als es jetzt ist.
Das einzige was ich zu bemängeln habe sind die Temperaturen Nachts :D So 13 Grad und im Zelt schlafen
sind dann doch schon ganz schön frisch...
Erlebt habe ich in den letzten Tagen jetzt nicht so viel, ein kleiner Stop in Townsville war dabei...
Unser Plan war da erstmal nen bisschen Shoppen zu gehen. Wir also angekommen, über glücklich nen
Parkplatz gefunden zu haben und ab zu den Geschäften. Miste Kiste als wir davor standen und alles
zu hatte war uns dann auch bewusst welcher Wochentag grade ist: SONNTAG.
Das konnten wir also knicken. Plan B musste her! Dieser sah so aus, dass wir 3 Std. vorm Goverment
gesessen haben und SkipBo gespielt haben um unsere Handys zu laden und das Laptopakku voll zu
kriegen.
Danach ging es dann mal wieder auf nen freien "Camping-Platz" um dem romatischen Geräusch von 30
Meter langen LKW's zu lauschen... Alles hat sein Gutes und das war an diesem Abend dann mal wieder
ne Gruppe Deutscher mit den wir dann erstmal ne spontane Partynacht gestartet haben, auf dem
Campingplatz versteht sich :D
Jetzt ist aber auch vorerst genug geschrieben...
Bis in ein paar Tagen... Lasst es Euch gut gehen, zwar nicht so sehr wie mir, aber immerhin gut. :D

23.08.2013

Und schon wieder gibt es ein neues Update von mir :)
Das Cape Tribulation liegt hinter mir und danach hab ich schon wieder nen echt geilen Roadtrip durch
die Tablelands erlebt... Ganze 8 Wasserfälle haben wir uns angeguckt und schon wieder hat
man sich gefühlt wie im Traum :D Natürlich habe ich auch wieder fleißig geknipst,
Bilder gibts also wieder unter der Foto-Rubrik.
Jetzt sind wir grade auf dem Weg nach Townsville um da nen bisschen zu bleiben und dann weiter in
Richtung Fraser Island zu fahren.
Gestern haben wir dann noch nen Stop am Mission Beach gemacht und ich habe meine erste
Cocosnuss gesammelt, geknackt und verspeist^^ Sooo lecker ist das irgendwie garnicht :-D Die Nuss
habe ich jetzt mal ausgehüllt und an meinem Rucksack hängen... Ein kleines Andenken und so :P
Das war das was ich Euch eigentlich nur mitteilen wollte :D
See ya, Patrick

20.08.2012

Hello again,
liebe Grüße an alle anderen da draußen... Es ist halb 1, ein paar Becher Goon sind geflossen, dem Nik
werden grade im Mondschein die Haare geschnitten und ich kann mir es mir hier nicht toller vorstellen.
Was will man mehr? Klasse Leute, Musik, Goon und Tabak... Das Leben ist gerettet.
Doch jetzt erstmal zu dem erlebten in den letzen Tagen:
The fat cow is back. Nach ganzen 150km kam erneut ein sehr sehr lautes Geräusch aus dem Motorraum,
egal, fahren wir doch einfach mal weiter. Nach 2 Nächten auf nem "No-Camping"-Platz ging es Richtung
Cape Tribulation, was soll man dazu sagen? Eine absolute geniale Fahrt durch den Regenwald nachdem
wir mit einer Fähre über den Danitree River gebracht wurden. Kurz nach dem Ankommen hieß es erstmal
direckt an den Strand zu gehen. Ein Schritt aus dem Jungle und schon stand man an einem der tollsten
Stände die ich jemals gesehen habe... Der Abend endete so wie fast jeder hier, ein paar Goon und alles ist
geritzt. Vorher noch kurz zu einem Schnorcheltrip zum Great Barrier Reef angemeldet und dann wieder
zügig ins Bett.
Doch nun zum Highlight meiner Reise: Nach ca 30 Min. Fahrt im Boot bin ich in das glasklare Wasser
gesprungen und durfte ein unbeschreiblich schönes Riff sehen... 1 Std. Schnorcheln, das nächste Riff und
es war noch atemberaubender. Auf dem Rückweg zum Strand (während des Sonnenuntergangs) war in
weiter Ferne dann eine Wasserfontäne zu sehen, das Boot änderte den Kurs und schon war ich so nah
an 7 Walen. Dieser Moment, diese Tiere zu sehen war so unbeschreiblich, dass ich erst garnicht versuche
es in Worte zu verfassen. Guckt euch die Bilder an und lasst diese wirken! Danach könnt ihr euch
vorstellen mit welchem Grinsen im Gesicht auf den Auslöser meiner Kamera gedrückt habe.
Nach ein paar Stunden Schlaf haben wir uns dann noch einen klasse Sonnenaufgang angeguckt.
Heute war der Spaß am Cape dann auch schon wieder vorbei. Momentan befinde ich mich jetzt auf einem
Roadtrip Richtung Inisfail um mir 12 Wasserfälle mit den anderen an zu gucken! Heißt die nächsten Tage
werden auch einfach toll...
Jetzt verabschiede ich mich aber erstmal ins Bett...
Bis bald ihr alle... Ich vermisse euch!!

17.08.2013

Guten Morgen Deutschland,
hier mal wieder mein neustes Update... Ich genieße noch immer mein Leben und lasse mir den ganzen
lieben langen Tag lang die Sonne auf den Bauch scheinen :)
Den Campervan haben wir mitlerweile repariert wieder bekommen und sind aufgebrochen nach Port
Douglas. Hier bin ich jetzt seit gestern, also gab es für mich endlich mal wieder ne Nacht im Schlafsack.
Das einzig dumme: man hat keinen Strom, das Handy wird nur zum nötigsten angestellt und das Laptop
wenn überhaupt nur zum einschlafen genutzt^^
Aber es ist einfach so schön den ganzen Abend draußen zu sitzen und zu quatschen, die wilden Tiere um
sich herum beobachten zu können und die krasse Geräuschkulisse vom Regenwald auf sich einwirken
zu lassen... Achja und nicht zu vergessen ist der absolut mega geniale Sternenhimmel.
Die Nacht endet zwar jeden morgen schon zwischen 8 oder halb 9 weil es dann schon zu warm im Zelt ist,
dafür geht man aber auch schon so gegen 12 in seine Koje (ich mein ab 18.30 ist es einfach tiefste Nacht).
Morgen gehts dann los ein paar Tage das Cape Tribulation zu genießen.. Whaaa wie ich mich freue :D
Jetzt wird erstmal der Einkauf ins Auto verfrachtet und noch ne CV geschrieben und dann gehts wieder los
auf den Nicht-Campingplatz (in die Wildnis) :D
Bis Bald, euer Ausreißer
 

11.08.2013

Jepp Jepp =)
Ich lebe noch... Und schwupp ist schon wieder fast ne Woche in Cairns um ;) Mal wieder war es hier echt
ne klasse Geschichte. Das geniale ist, dass Nik und ich heraus gefunden haben das man hier überall
auch ohne Angelschein fischen gehen darf :D Also haben wir diese Woche doch so einige Stunden
am Hafen verbracht und geangelt. Zuerst zwar mit eher etwas minderem Erfolg, doch dann kam der
erste Seelachs^^ Unser Plan war das gute Stück in die Pfanne zu hauen, nur doof wenn Kim hinter einem
steht und völlig blass wird :D Also gings für den Gaumenschmaus wieder zurück ins Wasser.
Heute hab ich das erste mal freilebende Haie im Hafenbecken gesehen, das schwimmen-verboten-Schild
hat also doch einen Sinn :D
Am Dienstag oder Mittwoch ist dann auch der Campervan wieder startklar und ab da geht es dann auf
Jobsuche... Der ganze Spaß hier verfrisst doch echt ne ordentliche Summe an Kohle^^ Okay vielleicht
liegt das auch an den Tagesgewohnheiten, aber man lebt ja schließlich nur einmal :D
In diesem Sinne, Goon ist nur 3 mal am Tag!!
Bis denne Antenne euer Patrick

06.08.2013

Hallo ihr Lieben,
ich melde mich mal wieder zurück aus der Umgebung von Cairns =)
Geplant war es heute den ersten richtigen Roadtrip zu starten... Doch was brauch man dafür?
Gesuch, gefunden: Ein voll ausgerüsteter Campervan in weiß. "The fat Cow" Die erste Nacht aufm
Campingplatz liegt hinter mir und zwei anderen wirklich lieben Osnabrückern (Kim + Nick).
Also hieß es heute morgen wieder die Zelte abbauen und richtung Cape Tribulation, die Kehrseite von der
ganzen Geschicht kam etwa nach 25km Fahrt. Ein Quitschen aus dem aus dem Motoraum brachte uns das
erste Mal zum stoppen. Also wurde das Kühlwasser aufgefüllt und weiter ging es, allerdings nur nen Km.
Jetzt stehen wir grade auf nem Parklpatz vor einem Shoppingzentrum und warten noch ca. 3 Stunden
bis ein Mechaniker aus einer nahegelegen Werkstatt kommt. Unser Verdacht liegt allerdings darauf, dass
die Zylinderkopfdichtung im Eimer ist. Also hoffen und bangen...
That's life, nur schade das die Freude grade dahin ist.
Ansonsten war es aber echt eine geile Woche in Cairns mit sehr viel Spaß und Feierei :D
Bis ganz bald, allerdings keine AHnung von wo :D
 

31.07.2013

Habe ich eigentlich schon mal gesagt, dass Australien schön ist? :D
Nachdem ich jetzt seit 2 Tagen in Cairns bin, verliebe ich mich immer mehr in diese wirklich tollen
Teil der Welt...
Hier ist das Wetter einfach der absolute Oberhammer^^ Jaja ich weiß in Deutschland ist es auch warm,
aber wer hat schon die Möglichkeit von dem City-Pool aus wilde Pelikane zu beobachten, im Hinter-
grund seinen ersten Waldbrand zu sehen und anschließend mit nem fetten Sonnenbrand so gut zu
feiern? Richtig!! ICH :P
Heute wurde das ganze nochmal getoppt... Der erste Roadtrip nach Port Douglas, ein 4 Meilen langer
Strand aus so feinem Sand, dass man ihn direckt in einen Vogelkäfig legen könnte,
das Wasser: ein Traum, dass war das erste was mich da erwartet hat. Hier in Cairns kann man leider
nicht ins Meer weil man dort von den Salzwasserkrokodilen erwartet werden würde. Nachdem ich dann
ein paar Stunden das Meer und den Strand genossen habe ging es etwa 20 Minuten weiter mit dem Auto
um das ganze aufs neue zu toppen.
Ein tropischer Regenwald der von Wasserläufen durchzogen war, auch da konnte man bedenkenlos
seinen gebräunten Körper ins verdammt kalte Wasser schwingen...
Oh man es ist wirklich so soooo schön.
Achja bevor ich es vergesse: die ersten Kangaros habe ich heute auch gesehen ;)
Jetzt gehts ab unter die Dusche und danach noch auf nen paar Drinks in die ca 15 Min entlegene
City. Bis bald, Freunde der Sonne
Ps: neue Bilder gibt es demnächst auch

28.07.2013

Und hier zum letzen mal ein fettes Hallo aus Sydney....
Die Tasche ist gepackt und morgen früh um 4.30 (nach meiner Zeit) kommt der Shuttle zum
Airport.
Wow gestern Abend hatte einfach mal die genialste Party seit langen. Pascha rockt auch einfach richtig hart
in Sydney. Leider war heute das Wetter hier nicht so ganz der Brüller, sonst wäre ich nochmal zum Strand
und hätte den ersten Versuch gestartet auf einem Surfbrett zu stehen =)
Miste Kiste, aber ab morgen ist es ja dann endlich durchgängig warm. Tauchen, Surfen und Traumstrände
sind das was definitiv in Cairns auf mich warten. Hoffentlich aber auch mein erster Job hier unten,
der ganze Spaß ist nämlich dann doch wirklich teuer :D
But don't worry, irgendwas werde ich wohl finden...
Gleich gehts dann nochmal los zu Hugo's 5$ Pizza und free drinks ;) Das kann ich mir dann trotz
meinem anhaltenden Hangover doch nicht verkneifen :P
Cheery Guys, bald hört ihr von mir =)

24.07.2013

Bondi Beach? CHECK!
Sooo die ersten Tage in Sydney liegen hinter mir und die Stadt ist wirklich richtig schön :)
Vorgestern Abend kam Tine dann auch von den Fiji's zurück... heißt ich habe meinen persönlichen Guide
für Sydney gefunden :D
Gesagt getan... Und den ersten Tag ging es gleich an den berühmten Bondi Beach (Bilder gibt es dazu
natürlich auch).
Heute ist das Wetter also echt mal nicht so toll, also werde ich wohl mal nen bisschen im Hostel
bleiben und anfangen meinen englischen Lebenslauf für Bewerbungen zu schreiben... Denn: der nächste
Flug und das Hostel nach und in Cairns sind gebucht.
Wuhaaa der Sommer kann kommen und damit auch alle komischen Krabbeltierchen :D
Bis die Tage mal :)

22.07.2013

"Sydney, here I am!"
Wow hab ich schonmal gesagt, dass fliegen nichts besonderes ist? Gelogen!!
Gestern morgen habe ich meinen Flieger von Brisbane nach Sydney genommen, lief auch alles super
bis ich am Flughafen war und die mich auf eine Maschine 2 Std später als geplant gebucht haben...
Ansich ist war das ja nicht weiter schlimm (Zeit habe ich ja genug), geärgert habe ich mich nur über
die Stunden die ich hätte länger schlafen können. Die Nacht zuvor hatte nämlich nur 3 Stunden, feiern
war einfach wichtiger als im Bett zu liegen.
Die Hoffnung im Flieger zu schlafen war nach dem Start auch verflogen. Ihr fragt euch warum?
Eyyyy es war der absolute HAMMER, ein kleiner Flieger, keine Wolke am Himmel und strahlender
Sonnenschein. Sowas geniales habt ihr noch nicht gesehen... Welch traumhafte Landschaft Australien
doch einfach hat... Das ganze wurde aber nachher im Landeanflug auf Sydney noch mal getoppt.
Die komplette Stadt einmal von oben zu sehen, anschließend aufs Meer raus zu fliegen und an diesem
gigantischen Flughafen zu landen. Es war einfach toll, der Flug hätte noch ewig länger sein dürfen =)
Im Hostel angekommen hat dann erstmal das Bett auf mich gewartet...
Anschließend, wie könnte es anders sein, FEIERN :P
Ein total toller Club nur 200m vom Hostel entfernt ;) Der Abend war sowieso schon gut (habe 5 Australier
im Hostel kennengelernt und mit denen den Abend verbracht), doch dann haben wir den versteckten
HipHop-Floor entdeckt. Die Mauer in Düsseldorf? Nichts dagegen^^ Ein Dancebattle nach dem anderen
zwischen echt guten Tänzern. Respekt^^ Ab da war nurnoch gaffen angesagt :D
Heute hab ich mir dann endlich mal nen paar Stunden Schlaf gegönnt und danach einen ausgiebigen
Walk durch Sydney gemacht :)
Resultate und Eindrücke hiervon findet ihr bei meinen Bildern.
Total beeindruckend fande ich auch die Geräuschkulisse in den Parks, wie laut diese Papageien doch
einfach sind ;)
Bis Bald euer "Pat" :D

19.07.2013

Zum ersten Mal ein großes HALLÖCHEN vom anderen Ende der Welt.
Nach einer langen wirklich anstrengenden Reise bin ich nun im Hostel angekommen
und vollkommen von den ersten Eindrücken geflasht :D
Der Flug und alles andere sind echt super verlaufen, allerdings musste ich zum circa
100sten mal festellen, dass meine Beine doch etwas zu lang für die Welt sind.
Die Knieschmerzen nehme ich für all dies jedoch gerne in Kauf ;-)
Es war schon echt ein sehr geniales aber auch verwirrendes Gefühl aus dem Flughafengebäude
zu gehen und sich erstmal gemütlich eine Zigarette anzustecken... Ich meine: Warum Stress
machen? Nen Jahr hab ich doch Zeit :D
Wenn so meine Zukunft hier aussieht, kann es einfach nur hammer werden.
Jegliche Einflüsse von Mode? Fehl am Platz!
Schuhe? Fehl am Platz! FlipFlops scheinen hier das Maß der Dinge zu sein.
So kann man es doch aushalten ;) Jetzt heißt es erstmal nen bisschen schlafen und
versuchen zu verstehen welche Uhrzeit jetzt grade ist. Das war nämlich ziemlich verwirrend beim
Start in Frankfurt, dann Abu Dhabi, danach Singapur und zu gutem besten Schluss BRISBANE.
Guys here we go, see ya next year :)

Lediglich 61 Stunden verbleiben noch bis zu meinem Abflug! Die Zelte in Düsseldorf sind abgebaut, die Vorbereitungen so gut wie abgeschlossen und auf welchem Stand die Vorfreude ist, kann man sich sicherlich denken. :-)

Bald heißt es also "Man sieht sich... Irgendwann".

Circa so werde ich wohl bald am Frankfurter Flughafen warten und in den Flieger springen.

Heute sind es nichtmal mehr zwei Monate bis mein Flug ab Frankfurt nach Brisbane (Australien) geht. Die Planung, Vorfreude und der große Wille endlich das andere Ende der Welt zu sehen ist kaum noch zu beschreiben!

Auf dieser Website halte ich alle meine Lieben und die, die es interessiert auf dem neusten Stand über meinen aktuellen Aufenthaltsort und alle anderen News.

Alle auf dieser Website veröffentlichen Bilder sind urheberrechtlich geschützt! Missbrauch, Kopien und jegliche anderen Verwendungen werden zur Anzeige gebracht.



Sie sind Besucher Nr.

Kostenlose Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!